(K)Eine Million

FAQ zu (K)Eine Million

Die Unterschriften

Wieviele Unterschriften müssen zusammenkommen?

Wir müssen etwas mehr als 25.000 Unterschriften bringen.

Die Zahl setzt sich so zusammen: Es müssen mindestens fünf Prozent aller wahlberechtigten Leipziger unterschreiben, das sind aktuell etwa 22.500 Menschen. Ein bißchen Puffer nach oben brauchen wir noch, falls einige Unterschriften ungültig sind und vom Amt für Statistik und Wahlen nicht anerkannt werden. Das ist zum Beispiel dann der Fall, falls jemand unterschrieben hat, der minderjährig war, hier nicht wahlberechtigt ist oder mehrfach unterschrieben hat.

Wieviele Unterschriften habt ihr denn schon / fehlen denn noch?

Wir benötigen insgesamt mehr als 25.000 Unterschriften.

Aktuelle Zahlen haben wir leider nicht, da wir dezentral sammeln und viele Einzelsammler und Sammelpunkte haben. Diese können wir nicht täglich abfragen. Wir werden frühestens Ende der ersten Dezemberwoche einen Trend erkennen können.

Wer darf denn überhaupt unterschreiben?

Unterschriften für das Bürgerbegehren dürfen alle leisten, die
mindestens 18 Jahre alt sind
seit mindestens drei Monaten in Leipzig gemeldet sind
und
hier ihren Hauptwohnsitz haben.

Als Faustregel gilt: wer im Mai den Stadtrat wählen durfte, kann auch unterschreiben.

Bis wann kann ich noch Unterschriften leisten?

Unterschriften können in allen Sammelstellen noch bis einschließlich 15.12.2014 geleistet werden. Für Unterschriftenlisten, die uns per Brief erreichen, gilt der 16.12.2014 als Posteingang. Bitte rechnet damit, dass die Post in der Vorweihnachtszeit längere Laufzeiten hat, auch innerorts.

Worauf muß ich beim Sammeln von Unterschriften achten?

Hier haben wir einige wichtige Punkte zusammengestellt, die uns bisher beim Sammeln weitergeholfen haben.

1. Bitte verwende nur dauerhafte Stifte, also keine Tintenfüller oder Bleistifte, die im Nachhinein verändert werden könnten.

2. Achte bitte darauf, dass alles möglichst leserlich ist, da wir sonst eventuell vom Amt keine Freigabe der Unterschrift bekommen.

3. Abkürzungen in der Liste sind nicht erlaubt, es sei denn gängige wie „Straße“ zu „Str.“.

4. Menschen mit derselben Adresse müssen diese trotzdem ausfüllen, bitte keine „Gänsefüßchen“ verwenden.

5. Jeder darf nur einmal unterschreiben.

6. Es dürfen nur Menschen unterschreiben, die mindestens 18 Jahre alt sind, seit mindestens drei Monaten in Leipzig gemeldet sind und hier ihren Hauptwohnsitz haben.

7. Wir freuen uns über möglichst vollständig ausgefüllte Listen. D.h. bitte unterschreib nicht nur selbst, sondern sammele immer ein paar Leute mit ein. Das spart auch Papier 😉

8. Wir brauchen die Listen immer im Original!

9. Bitte vernichte niemals Listen, weil du glaubst, die Unterschriften wären nicht gültig oder fehlerhaft o.ä. Falls du sowas vermutest, sprich uns bitte an!

10. Bitte geh sorgfältig mit den Daten um, die die Leute dir anvertraut haben.

11. Bitte kopiere keine ausgefüllten Listen.

Habt ihr Ideen, wo ich sammeln könnte?

Klar doch! 🙂

Am einfachsten ist es, sich im eigenen Umfeld umzuschauen: Freunde, Bekannte, Nachbarn, Kollegen… Bist du in einem Sportverein? Gehst du irgendeinem Hobby nach (z.B. Häkelclub, Chor, Gamer-Gilde etc.)? Oder triffst dich regelmäßig mit der Müttergruppe?

All das sind gute Gelegenheiten, schnell mal eine ganze Unterschriftenliste vollzusammeln.

Soll erfüllt – wir danken dir! 🙂


FAQ
Das Bürgerbegehren
Tips zum Sammeln von Unterschriften
Die Situation in Leipzig
Der Katholikentag und das ZdK

Über

Leipzigerin aus Leidenschaft. Verliebt in die Stadt. Mutter eines Zirkuskaters. Kennt die beste Eisdiele der Stadt.

2 Kommentare zu “Die Unterschriften