Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Quartiersbühne – Das Stadtentwicklungstheater

November 8 @ 19:30 - 21:30

Aus der Einladung:

Die Quartiersbühne ist ein neues Format, das das Forumtheater Leipzig mit dem Verein Stadt.Raum.Gestalten e.V. und dem Pögehaus e.V. in diesem Jahr erprobt.
Gemeinsam möchten wir neue Wege gehen, Bürger an Stadt- und Stadtteilentwicklungsprozessen zu beteiligen. Mit Mitteln des Theaters sollen dabei Begegnungs- und Dialogräume zwischen Politik und Zivilgesellschaft entstehen – nicht wie gewohnt im Gegenüber verschiedener Interessen, sondern in einem gemeinschaftlichen Prozess anhand des Bühnengeschehens.
Ausgehend von einem kurzen Stück, das zuvor aus Gesprächen mit Anwohnern entsteht und das Interesse des Publikums weckt, können so in einem interaktiven Programm vielfältige Perspektiven entdeckt und miteinander ins Gespräch gebracht werden. Zukünftig nicht nur in Leipzig, sondern überall da, wo Rede- und Teilhabebedarf zu Stadtentwicklungsprozessen herrscht.
* * *
Quartiersbühne im Leipziger Osten
Der Leipziger Osten ist ein Beispiel des schnellen und intensiven Wandels, in dem sich viele Stadtteile Leipzigs seit vielen Jahren befinden – und weiterhin befinden werden. Verändernde Altersstrukturen, der Zuzug und die Lebensbedürfnisse von Neu-Leipzigern aus anderen Teilen Deutschlands und der ganzen Welt, die Historie der Stadt, steigende Immobilienpreise, der Sanierungsbedarf vieler Immobilien, mangelnde Bildungsangebote, die Notwendigkeiten des Klimawandels – all das sind nur einige von vielen Themen, die die Stadtentwicklung beeinflussen und jeweils eigene Ziele verfolgen.

Wie lässt sich also Teilhabe an Stadtentwicklung gestalten?
Wer kann über die Zukunft des Leipziger Ostens mitreden?
Wer kann mitgestalten und wer wird gehört?

Die Quartiersbühne ist ein Legislativtheater-Projekt, in dem das „Forumtheater Leipzig“ Anwohner und Politiker zusammenbringen und Wünsche, Ängste und Ideen zur Entwicklung von der Eisenbahnstraße über Reudnitz bis nach Stötteritz oder Paunsdorf erfragen will.
Bis August wurden dazu Informationen und Geschichten von Leipzigern im Osten gesammelt, um sie im Laufe des Sommers zu einem Legislativtheaterstück weiterzuentwickeln. Ziel ist es möglichst vielfältige Perspektiven auf das Leben und die zu erwartenden Veränderungen der Anwohner hörbar zu machen und ein Format zu entwickeln, in dem ein niedrigschwelliger Austausch zwischen Entscheidungsträgern und Anwohnern möglich wird. Dieser wird zusätzlich durch Sprachmittler sowie Live-Visualisierungen durch die Visuelle Übersetzerin Simone Fass erleichtert.
* * *
Und hier kommen Sie ins Spiel!
Uns ist es wichtig, Raum für einen fruchtbaren Austausch zwischen Bürgern und Entscheidungsträgern zu schaffen – das geht natürlich nicht ohne Menschen wie Sie, die einen guten Überblick über aktuelle Entwicklungen und direkten Einfluss auf politische Entscheidungen haben.

Details

Datum:
November 8
Zeit:
19:30 - 21:30
Veranstaltungskategorie:
https://www.forumtheater-leipzig.de/projekte/

Veranstalter

Forumtheater Leipzig
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Kindergarten „Outlaw“
Hildegardstraße 56
Leipzig, Sachsen 04315
Google Karte anzeigen